Home

Seit 2011 gibt es Horse Sense & Healing, pferdegestützte Workshops für PTBS Betroffene, auf Monty Roberts Flag is Up Farm in Kalifornien. PTBS, posttraumatische Belastungsstörung, entsteht nach einem Trauma und beeinträchtigt das Leben der Betroffenen in allen Belangen. Über die Jahre konnten wir miterleben, wie heilsam der Umgang mit Pferden dann ist. Nun haben wir die Möglichkeit, diese wertvolle Arbeit auch hier in Deutschland anzubieten.

Der Verein

Der Verein Equus – Interaktion zwischen Mensch & Pferd  wurde 2019 von Denise Heinlein und Doris Semmelmann gegründet. Die weiteren Gründungsmitglieder sind Anna-Lena Arnold, Franziska Görwitz, Sabine Härlin, Sigrid Arnold-Heinlein, Volker und Petra Waigand. Momentan arbeiten wir an der Eintragung ins Vereinsregister als e. V. und an der Anerkennung der Gemeinnützigkeit beziehungsweise Mildtätigkeit. 

Aktuell


gefördert von Startsocial e.V. Hilfe für Helfer 2019

Horse Sense & Healing

Bereits seit 2011 führt der „Pferdeflüsterer“ Monty Roberts Workshops für Veteranen, Einsatzkräfte und Ersthelfer mit posttraumatischer Belastungsstörung PTBS durch. Über 250 haben bereits in USA und England teilgenommen. In Deutschland fand 2018 der erste Workshop statt. 

Workshop & Programm

  • Das pferdegestützte Gruppen-Programm für Veteranen mit PTBS wurde erstmals für eine BBC-Dokumentation entworfen und seither kontinuierlich weiterentwickelt. 
  • Das „Join-Up“ mit dem Pferd und die anderen Elemente des Workshops 
    unterstützen die Teilnehmer, ihre Selbstwahrnehmung zu überprüfen, sowie Vertrauen und Resilienz neu zu definieren. 
  • Die Erfolge werden in einer Studie dokumentiert.

Inhalt & Ablauf

  • Verschiedene Übungen mit Pferden in freier Begegnung zum Aufbau einer vertrauensbasierten Partnerschaft. 
  • Gewaltfreier Umgang mit dem Pferd und ‚Equus‘, die Sprache der Pferde.
  • Join-Up und Follow Up ™
  • Reflexion in der Gruppe, Einzelgespräche mit Monty Roberts und den Betreuern aus dem Team.
  • Übungen zur Selbstwahrnehmung, die sich effektiv mit emotionalen Traumata, Wut, Stress und posttraumatischen Belastungsstörungen befassen.
  • Die pferdegestützten Aktivitäten, die Gruppe und das Team gestalten einen sicheren Rahmen, der besondere Beziehungen mit gegenseitigem Vertrauen und Respekt entstehen lässt. 

weitere Termine geplant:

  • April 2020 in Bayern
  • Juli 2020
  • Oktober 2020
    Infos & Anmeldung: info@equus-interaktion.de

Rückblick: So war HS&H 2018

Hier kommen sie zu Wort, die Teilnehmer des ersten Workshops, eine Unterstützerin, Organisatorin Doris Semmelmann, Certified Instructor Denise Heinlein und natürlich Monty Roberts selbst. Wir danken Anna-Lena Arnold für die Idee und die Umsetzung dieses Videos und die allerbeste Simultanübersetzung beim Workshop. Und wir bedanken uns bei allen Pferden, die diesen Workshop zum einmaligen Erlebnis gemacht haben, hier im Video „Schwänchen“  (Black Swan) stellvertretend für alle anderen.